Unterkünfte in Ungarn am Balaton online buchen
Datenbank für Unterkünfte am Balaton……Auf diese Webseite finden Sie alles was Sie für Ungarnurlaub gebrauchen und vieles noch mehr….............


HÍREK



Anreisebeschreibung zum Plattensee:
- 2011.04.05.

Anreiseweg:

Sie überqueren die ungarische Grenze am besten bei Sopron und fahren dann weiter auf der Strasse Nr. 84 in Richtung Sárvár-Sümeg-Balatonederics.
Dort fahren Sie nach rechts Richtung Keszthely und weiterans Südufer nach Fonyód.
In Ortsmitte biegen Sie rechts in die Szent István utca ein und fahren dann nochmals rechts sind Sie schon in der Hegyalja utca, wo sich die Schlüsseladresse befindet.


Schlüsselübergabe:
- 2011.08.12.

Reisebüro Balaton-Travel
H-8640 Fonyód, Hegyalja utca 9.
Telefon: 00 36-85-562 045

Anreise: 13:00 -19:00 Uhr
Abreise: bis 10:00 Uhr

Bitte sprechen Sie ca.1 Woche vor Anreise Ihre Ankunftszeit ab.
Die Schlüsselübergeberin spricht deutsch.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

















































Hévíz


Der Heilsee von Hévíz ist der größte, biologisch aktive, natürliche Thermalsee der Welt, der Körper und Geist erfrischt.

Das älteste und bekannteste Heilbad Ungarns ist nach Überlieferungen aus der Römerzeit über 2000 Jahre alt. Die hévízer Kultur im heutigen Sinn blickt auch schon auf eine über 200-jährige Vergangenheit zurück.
Der 4,4 Hektar große See mit einer Quelltiefe von 38 Metern wird von einer Quelle mit Schwefel-, Radium- und Mineralstoffgehalt gespeist, welche dank ihres Wasserreichtums den Wasserbestand des Sees binnen 48 Stunden austauscht. Das Wasser des Sees besitzt ist sowohl an gelösten, als auch an Dampfstoffen reich und vereint dabei die positiven Eigenschaften von kohlendioxyd-, kalzium, magnesium-, hydrogen-karbonathaltigen und leicht radioaktiven Heilwässern. Der radioaktive Heilschlamm, der den Grund des Sees überzieht, ist der besonderen Aufmerksamkeit wert. Der einzigartige Schlamm von Hévíz enthält sowohl organische, als auch anorganische Substanzen, wobei seine Radiumsalze und reduzierte Schwefellösungen einen besonderen Beitrag zu seiner Heilwirkung leisten. Das mehrere zehntausend Jahre alte Heilwasser und der Heilschlamm aus dem Pannonischen Meer sind in Verbindung mit einer komplexen physiotherapeutischen Behandlung für die Heilung von sämtlichen rheumatischen und motorischen Beschwerden bestens geeignet.

Die Wassertemperatur beträgt im Winter 23-25°C, im Sommer erreicht sie bis zu 33-36°C.
Das entspannte, schwebende Gefühl im Wasser, die schwimmenden Lotusblüten und die grünen Laubkronen der Bäume beruhigen das Nervensystem und bedeuten allesamt den psychischen Faktor der Heilung. Im Winter bildet sich aus dem Dampf des Sees eine Dunsthaube über dem Wasser, was zugleich sein auskühlen verhindert, als auch ein natürliches Inhalatorium bedeutet.
Das verdampfende Schwefel-Hydrogen und die Radiumlösung entfalten beim Einatmen ihre Heilwirkung: sie tun in erster Linie den müden Stimmbändern gut.

Der See von Hévíz entfaltet seine guten Eigenschaften auch in Form einer Trinkkur, die für die Behandlung von Magen- und Verdauungsproblemen geeignet ist.

Betreiber des Heilsees ist die Gemeinnützige Organisation Hévízheilbäder und Sankt Andreas Rheumaklinik, die ihren Besuchern eine ganze Reihe von Leistungen anbietet.

Nach der Zusammensetzung des Wassers des Sees wurde schon Ende des 18. Jahrhunderts geforscht. Zur genauen Analyse des Wassers kam es aber erst in der zweiten Hälfte unseres Jahrhunderts.

Das warme Wasser der Heilquellen ist eines der ältesten Heilmittel des Menschen. Man wurde schon vor vielen Jahrhunderten auf die Naturheilmethoden aufmerksam und wendete sie auch an. In Ungarn wurde das Wasser der Heilquellen schon im Mittelalter bewußt angewandt, welches auch im geistreichen mittelalterlichen Reglement des Gesundheitwesens zu lesen ist: Das Bad und der Wein schaden der Gesundheit des Körpers, aber das Bad und der Wein geben die Gesundheit des Körpers auch zurück. Die in einer der wichtigsten hydrologischen und balneologischen Arbeiten des 18. Jahrhunderts geschriebenen Gedanken sind zu beherzigen: Hévíz ist gut für die nach der harten, täglichen Arbeit Ermüdeten, weil das Wasser des Sees sie frisch macht, aber Hévíz tut auch den Nichtstuern gut, weil das Heilwasser sie zur Arbeit aufmuntert... Die heilenden Wasser versprechen Gutes für die Krankheiten und Leiden der Menschen, doch sie tragen auch Gefahren in sich, wenn man sie von Vorschriften und Regeln abweichend in Anspruch nimmt. Heutzutage kommt es immer öfter vor, daß sowohl der Arzt als auch der Kranke wieder zu Naturheilmethoden Zuflucht sucht.

Das Wesen der Hévízer Heilkur besteht darin, daß den Kranken das heilende Bad, den jahrzehntealten, ja sogar jahrhundertealten wissenschaftlichen Erfahrungen ärztlicher Praxen entsprechend dosiert wird. Die Hévízer Heilkur hat eine komplexe Wirkung, in der der Wärmegrad, die chemische Zusammensetzung des Wassers,der Schlamm, die Luft, die radioaktive Strahlung und das Klima eine wichtige Rolle spielen.
Die Zeitdauer der Hévízer Heilkur beträgt 2-3 Wochen.

Man muß den Hévízer See als natürlichen Heilfaktor, als eine ökologische Einheit betrachten, deren primär entscheidendes Element durch die hydrophysischen, hydrochemischen und hydrobiologischen Eigenschaften des Seewassers geprägt werden, damit eine Wechselnutzung eingehend mit dem das Seebett bedeckenden Schlamm und dem vorhandenen Mikroklima der Umgebung. Die Besonderheit der Hévízer Heilkur ist, daß man unter freiem Himmel, im lauwarmen Wasser des natürlichen, großen Sees baden kann.

Der Erfolg des Hévízer Seebades wird neben der beruhigend wirkenden Umgebung durch die Gesamtwirkung der folgenden Heilfaktoren hervorgerufen.




© Balaton Travel Reisebüro H- 8640 Fonyód, Hegyalja Str. 9 E-mail: balatontravel@t-online.hu